Sechsjähriger wurde in Saudi-Arabien bestialisch enthauptet.

In einem beispiellosen Vorfall wurde ein sechsjähriger Junge vor den Augen seiner Mutter enthauptet, nachdem er als Schiit ausgemascht wurde.

Die Mutter und ihr Sohn wollten den Schrein des Propheten Mohammed in Medina besuchen. Ein Mann soll die Mutter gefrtagt haben, ob sie Schiitin sei. Sie gab dies zu.

Berichten zufolge hielt Minuten nach diesem Gespräch ein Auto bei der Frau an und das Kind wurde von ihrr weggezogen und und wurde mit einem Glasscherben so lange hinter seinem Kopf eingestochen, bis es enthauptet war, während die Mutter schreiend zusehen mußte.

Die saudische Schiitengemeinde hat sich in Trauer und um Solidarität mit den Eltern getroffen. Die Gemeinschaft berichtete zudem, dass dieser Vorfall auf anhaltende Verletzungen und mangelnden Schutz durch die saudische Regierung gegenüber der schiitischen Bevölkerungsgruppe zurückzuführen sei.

Die saudischen Schiiten werden von ihrer Regierung bekämpft, viele schiitische Handlungen finden in Gefängnissen statt und fordern Todesopfer.

Shia Rights Watch und andere Menschenrechts-NGOs und Aktivisten setzen sich seit langem für die Rechte dieser Minderheit ein. Die schiitische Bevölkerung leidet jedoch immer noch unter dem Mangel an internationalem Engagement zur Beendigung solcher Verletzungen.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.