Befreiungskräfte Efrîns greifen Besatzungstruppen an

Die Befreiungskräfte Efrîns haben in Şêrawa und ar-Raʿi drei Dschihadisten getötet.

Die Befreiungskräfte Efrîns (Hêzên Rizgariya Efrînê, HRE) haben bei einer Reihe von Aktionen gegen „die türkische Besatzerarmee und die mit ihr gemeinsam agierenden Terroristen“ in Efrîn-Şêrawa und ar-Raʿi (Rai) drei Dschihadisten getötet. Drei weitere Dschihadisten wurden verletzt.

In einer am Freitag veröffentlichten Erklärung heißt es dazu: „Am 1. Januar führte eine unserer Einheiten in der Umgebung des Dorfes Kabashin (Kebaşîn) in Efrîn-Şêrawa einen Angriff gegen die Besatzungstruppen durch. Dabei wurden zwei Terroristen verletzt.

Am 2. Januar verübten unsere Kämpfer*innen in der Nähe der Stadt ar-Raʿi einen Anschlag gegen Elemente der Besatzer. Der Zwei-Fronten-Angriff auf feindliche Stellungen ging in ein etwa 30-minütigen Nahkampf über, in dessen Folge Panzer und schwere Waffen eingesetzt wurden, um den Angriff unserer Einheiten abzuwehren. Dieses Vorhaben brachte keinen Erfolg; es wurden drei Terroristen getötet und ein weiterer verletzt“.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu “Befreiungskräfte Efrîns greifen Besatzungstruppen an

  1. Herr Erdogan hat wie vorausgesagt – Europa fest im Griff. Milliarden werden von uns Steuerzahlern diesem Rosstäuscher in den Rachen geworfen. Ja Frau Merkel: Europa und Deutschland im engeren Sinne, sind einem Derwisch auf den Leim gegangen. Tausende von Migranten werden über Cypern in die Türkei verfrachtet und in alle Himmelsrichtungen verteilt. Der größte Schleuser wird dafür königlich entlohnt und dieses Geschäftsfeld kann er mit Pfeifen aller Kategorien weiter fortsetzen, natürlich auf dem Rücken der Bürger.

  2. Die größten Lachnummern in Deutschland sind die sogenannten Datenüberwacher. Ein technisch versierter Junger Mann, dringt trotz der überbezahlten“ Abwehrämter in Privatkonten ein. Wie werden wir erst durch Profis und Geheimdienste abgesaugt. Das allgemeine Geschwafel, von unterschiedlichen „Experten“, offenbart ein jämmerliches Niveau an Kompetenz für die Datensicherheit. Herr Seehofer ist mit diesen Blindgänger hinlänglich bedient. Mit einem Waschlappen sollten diese Versager von ihren teuren Ledersesseln gefegt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.