Türkei gegen Österreich: „Neuer Kreuzzug“

Der türkische Präsident Erdogan droht Österreich.

Der Grund dafür ist die neue Linie der ÖVP-FPÖ Regierung, die die Ausweisung von Imamen und die Schließung von Moscheen vorsieht. Erdogan will sich das nicht gefallen lassen und kündigt „deutliche Konsequenzen“ an.

„Ich fürchte, dass die Schritte des österreichischen Bundeskanzlers (Sebastian Kurz) die Welt zu einem neuen Kreuzzug führen“, sagte Erdogan am Samstagabend nach Angaben der Agentur Anadolu. „Ihr macht so etwas und wir sitzen tatenlos herum? Das bedeutet, dass auch wir einige Schritte unternehmen“, sagte Erdogan.

Kurz hatte die Ausweisung von bis zu 40 Imamen angekündigt, damit verbunden ist die Schließung von vorerst 7 Moscheen. Die Richtung stimmt also, mal sehen, ob Kurz diese harte Linie durchziehen kann. Bei den Imamen im Visier der Behörden handelt es sich um Geistliche der „Türkisch-Islamischen Union für kulturelle und soziale Zusammenarbeit in Österreich“.

Sollte Österreich im Stande sein, diese Linie weiterzufahren, könnte es als Vorbild für die BRD wirken, die mit den gleichen Problemen in stärkerem Ausmaß zu kämpfen hat.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Gedanken zu “Türkei gegen Österreich: „Neuer Kreuzzug“

  1. Die Gurken in Brüssel, Merkel und Co, schauen dem Treiben des Irren am Bospurus tatenlos zu. Dieser geistige Grenzgänger droht nun auch Österreich unverhohlen mit Vergeltung. Die EU Staatsoberhäupter lassen dies noch unkommentiert zu. Machen sich permanent in die Hosen, wenn dieser feine Herr sich über alles was Anstand bedeutet, hinwegsetzt. Das wird noch lustig, denn der große Teil der Türken in der EU, sehen Erdogan als ihren politischen Führer und nicht den Staatsmann ihrer neuen“Heimat“. Dementsprechen führen sie sich auch auf und tragen das, in der Türkei bestehende Chaos, in die Gastländer. Gute Nacht Europa!

  2. Auch Deutschland hat die Schnauze voll, vom immer „Kuschen“. Es besteht bereits ein Staat im Staat und die Speerspitzen, die Zweitpassinhaber treten auf, wie die Nachfahren der Armenienschlächter. Sprüche wie: in 20 Jahren gehört Europa uns (den Türken). Wir Muslime werden nur den Koran als Gesetz anerkennen. Nichtmuslime sind Untermenschen. Siehe Koran. Diese im Mittelalter verharrenden glauben jeden Unsinn, der im Koran kundgetan wird und zeugt von einem erschreckenden Weltenbild.

  3. Die Österreichische Bundesregierung gibt uns wieder Hoffnung. Der Ausverkauf der Heimat wird gestoppt. Der Großteil der Bürger fühlt sich schon als Fremder im eigenen Land. Die Opposition in Österreich redet das Land permanent an den Abgrund. Die Roten verkraften den Machtverlust weinerlich gekränkt und mit hassverzerrten Gesichtern. Labern sie wie zornige Kinder um die Wette und fallen von einem „Gusi“ in den Anderen. Eine Schande auf Kosten des Steuerzahlers die Zeit im Parlament zu vergeuden. Diese Opposition kann nur als Kostenfaktor und Bremsklotz gesehen werden. Ein Wettbewerb des Nonsens ist auf der Oppositionsbank feststellbar und ein Kindergarten der ungezogenen Kinder, auf Kosten des Steuerzahlers, hat sich etabliert. Schwer verdaubar, um das viele Geld für eine professionell Phrasendrescherei.

  4. Die Türkei droht Österreich! Es wundert mich überhaupt nicht, denn viele Türken wähnen sich längst als Eroberer in Europa. Ihrem Führer in Ankara blind ergeben, versuchen diese Verblendeten bei jeder Gelegenheit, mittelalterliche Gepflogenheiten ihres großen Vorbildes Erdogan zu unterstützen. Der Koran als Grundlage, neigen diese „Übermenschen“ mit Ansichten aus dem Mittelalter, zu grotesken Verhaltensweisen. Versuchen stets, unsere in der Verfassung verankerte Rechtstaatlichkeit zu perforieren, bzw. einen Staat im Staat zu verwirklichen. Das hat nun diese neue Regierung veranlasst den Anfängen zu wehren. Wie ein Rumpelstilzchen, unbeherrscht wie in Zeiten der Armenienmorde und einer erbärmlichen ethischen Auffassung legt uns dieser Diktator Erdogan, gefährliche Drohungen unter den Weihnachtsbaum. Eine Demokratie wie Österreich wird diesem kriegslüsternen Herrn, die richtigen Antworten zukommen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.