USA steigen aus dem Klimaschwindel aus

Präsident Donald Trump bleibt konsequent

Das erklärte ein Regierungsmitarbeiter in Washington. Diese Entscheidung habe Präsident Trump getroffen.
Damit wird dem weltweit propagierten Geschäftsmodell der Wallstreet ein schwerer Schlag versetzt.
Gleichzeitig halten westliche Regierungen, unter anderem die Bundesregierung an dem Lügenkonstrukt der Lobbyisten fest.

Die deutsche Bundeskanzlerin wähnt China an ihrer Seite, das das Projekt weiter durchziehen will. Allerdings dürften dort die Gründe in anderen Bereichen zu suchen sein, denn Chinas Großstädte leiden schwer unter der Luftverschmutzung ihrer schnell wachsenden Industrie.

Donald Trump setzt sich mit seiner Entscheidung über die Appelle zahlreicher internationaler Verbündeter sowie von den Teilen der US-Wirtschaft hinweg, die von einem Verbleib der USA finanziell profitiert hätten.
Das Klimaabkommen gilt in Augen renommierter Wissenschaftler als ein riesiger Schwindel, der seit über zehn Jahren von den Lobbyisten in Politik und Medien zur Profitmaximierung auf Kosten der Steuerzahler hochgepuscht wird.

Angeblich soll damit die Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad über dem vorindustriellen Niveau mit den beschlossenen Maßnahmen erreicht werden.
Dabei wird der Industrie die Hauptschuld zugeschrieben.

Klimaschwankungen, die nachweislich von der Sonne und Schwankungen in der Erdumlaufbahn ausgelöst werden, bleiben dabei ebenso unberücksichtigt, wie die Aktivitäten der Vulkane.
Sie sind seriösen, unabhängigen und unbestechlichen Experten zufolge die Hauptverursacher von klimatischen Veränderungen in jede Richtung.

Die Auswirkungen der Zivilisation tragen indes bei weitem nicht im behaupteten Umfang dazu bei – die Malediven müßten nämlich längst verschwunden sein.
Offenbar wurde auch bewußt nicht in Betracht gezogen, daß das explosionsartige Wachstum der menschlichen Erdbevölkerung auch seinen Teil dazu beiträgt: Daran haben die Geschäftemacher logischerweise kein Interesse, denn diese wirtschaften ja als Verbraucher in ihre Taschen.

Hilfreich wäre für die Bundeskanzlerin und ihre Sympathisanten, sich einmal die TerraX-Serie Klima macht Geschichte (1) + (2) in der ZDFmediathek. anzusehen.
Vielleicht ginge ihnen dann beim etwas darüber Nachdenken ein Licht auf.

Natürlich heulen jetzt die Lobbyisten über die Wallstreet-affinen Medienmafia lautstark auf und beginnen sofort an der Gehirnwäschen-Schraube kräftig zu drehen.
Und die von den Töpfen der Industrie  und Staat abhängigen „Experten“ werden selbstverständlich weiterhin das Lied derer singen, deren Fleisch sie essen.
Gleichzeitig werden Zweifler an der offiziellen Propaganda nach bewährtem Muster als „Verschwörungstheoretiker“ mundtot gemacht und in einer Haßkampagne in die rechte Ecke gestellt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “USA steigen aus dem Klimaschwindel aus

  1. Wenn Menschen mit abgebrochenem Soziologiestudium Naturwissenschaften erklären, kommt der
    unseriöse Umgang mit dem angeblichen Klimawandel dabei heraus.
    „Die meisten Medien unterschlagen völlig, dass das Thema „Klimawandel“ wissenschaftlich weit nicht so gesichert gilt, wie aus einer bestimmten politischen Richtung verlautbart wird. So unterzeichneten bereits im Jahr 1999 rund 10.000 promovierte Naturwissenschaftler gemeinsam mit vielen interessierten Laien die Oregon-Petition, in welcher sie das Kyoto-Protokoll als Teil der Klimaschutzpolitik kritisierten. Während Donald Trump für den Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen weitgehend faktenfrei beschimpft wird, beschäftigt sich nicht ein Redakteur sachlich und umfassend mit den Hintergründen…“
    Mehr hochinteressante Fakten dazu für alle, deren Gehirne noch freie Plätze zum Selberdenken haben:
    http://info-direkt.eu/2017/06/02/der-unserioese-umgang-mit-dem-angeblichen-klimawandel/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.